News

Kundencenter im Bürger- und Rathaus: Service in der Region – und für die Region

Bestwig/Olsberg/Meschede. Die HochsauerlandEnergie GmbH ist dort, wo auch ihre Kunden sind – mitten im Sauerland. Jetzt ist der neue kommunale Stromversorger noch „näher dran“: Im neuen Kundencenter im Bestwiger Bürger- und Rathaus.

Am Montag, 3. August, öffnet die Beratungsstelle rund um das Thema Energie ihre Pforten. Die Eröffnung geht einher mit weiteren Umstrukturierungen im Bürger- und Rathaus: So zieht die Tourist-Info der Touristischen Arbeitsgemeinschaft „Rund um den Hennesee“ (TAG), die bislang in den Räumen des jetzigen Kundencenters untergebracht war, zunächst in den Bürgertreff um. Ab dem kommenden Jahr soll  die TAG dann ihren Sitz im Bestwiger Bahnhof haben. Bürgermeister Ralf Péus freut sich über den neuen „Mitbewohner“: „Der HochsauerlandEnergie geht es nicht um möglichst hohe Gewinne, sondern um Bürgerinteressen. Deshalb ist es sinnvoll, dass unser neuer kommunaler Stromversorger dort ist, wo auch ein breites Service- und Dienstleistungsspektrum für unsere Bürgerinnen und Bürger angeboten wird – nämlich im Bürger- und Rathaus.“

Schließlich sei man kein Stromversorger für Aktionäre, sondern für Bürger, ergänzt HochsauerlandEnergie-Geschäftsführer Siegfried Müller: „Unser Kundencenter ist von montags bis mittwochs durchgehend von 8 bis 16 Uhr, donnerstags von 8 bis 18 Uhr und freitags von 8 bis 13 Uhr geöffnet – und nicht nur halbherzig für wenige Stunden in der Woche wie bei anderen Anbietern.“ Das unterstreiche einerseits das Bekenntnis zur Region, andererseits aber auch, dass man den Bürgerinnen und Bürgern kompetente Beratung vor Ort biete und nicht nur nervige Telefon-Hotlines: „Wir sind aus Überzeugung kommunal.“ HochsauerlandEnergie-Mitarbeiter Steffen Klauke steht im Kundencenter für Fragen und Auskünfte rund um das Thema Energie für Privat- und Gewerbekunden bereit.  Ebenso bietet er Beratung rund um die eigene Stromversorgung sowie Unterstützung beim Wechsel des Energieanbieters. Selbstverständlich ist das Kundencenter nicht nur für Bürgerinnen und Bürger aus Bestwig da, sondern auch für Interessierte aus Meschede und Olsberg und die gesamte Öffentlichkeit.

Schon unmittelbar nach dem Start könne sich das Angebot des heimischen Energieversorgers sehen lassen, meint auch Christoph Rosenau, der gemeinsam mit Siegfried Müller die Geschäftsführung der HochsauerlandEnergie GmbH bildet. „Mit unserem Preis von 20,2 Cent pro Kilowattstunde sind wir deutlich günstiger als Großversorger“, so Rosenau.  Zur versprochenen Fairness gegenüber den Kunden zähle es auch, dass man den Endpreis 20,2 Cent nenne und sich nicht hinter Netto-Preisen verstecke. Manche Anbieter werben mit einem Netto-Preis von 18,20 Cent. „Wenn dann die Umsatzsteuer dazu kommt, hat man plötzlich 21,66 Cent auf der Rechnung“, unterstreicht auch Siegfried Müller. So etwas gebe es bei der HochsauerlandEnergie nicht: „Wir haben keine versteckten Kosten, sondern einfach günstige Preise.“ Schon jetzt können Interessierte wechseln – ab dem 1. Oktober kommt dann bei ihnen kostengünstige HochsauerlandEnergie aus der Steckdose.

Für die Tourist-Info der TAG gibt es nach der „Stippvisite“ im Bürgertreff ab dem kommenden Jahr neue Räume im Bestwiger Bahnhof. Mit dem „Knotenpunkt für Bus und Bahn“ habe man einen idealen Standort, freut sich Bürgermeister Ralf Péus: „Am Bahnhof kommen viele unserer Gäste an – und dort können wir sie dann mit Informationen und Service rund um ihren Urlaub im Herzen des Sauerlandes versorgen.“ Ralf Péus: „Mit HochsauerlandEnergie und Touristischer Arbeitsgemeinschaft haben wir nun gleich zwei starke kommunale Dienstleister mitten in der Gemeinde Bestwig.“

Weitere Informationen:

 

Christoph Rosenau, Geschäftsführer,     Tel. 0291/9920-0

Siegfried Müller, Geschäftsführer,            Tel. 02941/2829-0